vor freude nicht wissen nicht wohin
vor, zurück, immer im seitschritt
endlich soweit
noch nicht bereit
wofür?

im blick zurück verschleiert erinnerung
rosarot
färbt das morgen grauer
versteckt gestrige hoffnungen
hinterm schleier enttäuschter realität.

auf zelluloid, in pixeln gebannt
schaut ein anderer mensch
naivität verbrannt im fluss der zeit
eingeholt von der schönheit künftiger momente.

kopf frei, auf drei!
urlaub, zeit der auflösung
alltäglicher gewohnheiten
und wenn’s nicht geht
weil sich alles weiterdreht?

perpetuum mobile mollis
wiesnkarussell in endlosschleife
kein entkommen vor sich selbst
weil’s ja sonst keiner merkt.

vorfreude

Advertisements